Global Female Leaders 2018

Der Wert von Führung in Zeiten von Transformation, Disruption und künstlicher Intelligenz

Keyfacts

  • Der internationale Wirtschaftsgipfel für Frauen in Führungspositionen findet bereits zum 5. Mal statt.
  • Erwartet werden über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • Der Wirtschaftgipfel findet vom 03. bis 05. Juni im Hotel Adlon in Berlin statt.
Studie vorbestellen
Klardenker- Redaktion
  • KPMG
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

Global Female Leaders ist ein internationaler Wirtschaftsgipfel für Frauen in Führungspositionen. Top-Managerinnen, Unternehmerinnen und Entscheiderinnen aus der ganzen Welt treffen sich in Berlin, um drei Tage lang über aktuelle Herausforderungen in Wirtschaft und Politik zu diskutieren. Dabei sind Frauen aus der ganzen Welt, die ihre Gesellschaften und ihre Organisationen formen. Neue Märkte und Handlungsfelder für Unternehmen und Regionen werden diskutiert, Visionen und Strategien erkundet und Wissen erweitert.
Wir sind auf der Global Female Leaders 2018 live vor Ort und teilen hier direkte Insights von der Veranstaltung:

Angelika Huber-Straßer, Bereichsvorstand Corporates, spricht über den ersten Global Female Leaders Outlook, der heute im Rahmen des GFL präsentiert wurde.

 

Tamara Braun, Chief Procurement Officer, SAP SE, über das wichtige Zusammenspiel älterer und jüngerer Mitarbeiter bei der digitalen Transformation.

 

„Leading in Times of Digital Transformation“: Tamara Braun, Chief Procurement Officer bei SAP SE, ist überzeugt, dass Frauen einen besonderen Blick auf die Veränderungen haben.

 

Angelika Huber-Straßer, Bereichsvorstand Corporates, auf der GFL, der auch als „Davos für Frauen“ bezeichnet wird und auf dem 300 weibliche Führungskräfte die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung diskutieren.

 

Angelika Huber-Straßer, Bereichsvorstand Corporates, nach der Panel-Diskussion „AI & Robotics Driving the Edge of Innovation“ mit Erkenntnissen zu der Frage, ob Roboter eigentlich weiblich oder männlich sind.

 

Angelika Huber-Straßer, Bereichsvorstand Corporates, verrät, wofür sie im Alltag gerne einen Roboter hätte.

 

Angelika Huber-Straßer, Bereichsvorstand Corporates, moderiert das Panel „AI & Robotics Driving the Edge of Innovation: Promises, Limitations and the Rule of Play“

 

Female Leader im Interview: Andra Keay, Managing Director, Silicon Valley Robotics, is „Bringing robots into the real world“

 

Female Leader im Interview: PD Dr. Elke Holst, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

 

Female Leader im Interview: Jill Meiburg, Senior Vize President Communications and Responsibility, Strategy & Channels, von der Deutsche Post DHL Group

 

 

Melinda Crane eröffnet den Global Female Leaders Summit

 

#GFL18: Netzwerke pflegen, Kontakte knüpfen

 

Hereinspaziert: Mehr als 250 „Global Female Leaders“ im Berliner Hotel Adlon

Klardenker- Redaktion
  • KPMG
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

Global Female Leaders Outlook 2018 (English)

Sign up today for your personal copy of the “Global Female Leaders Outlook 2018”.

Jetzt vorbestellen

KPMG verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist.