DLD Tel Aviv: KPMG Klardenker On The Road

Start-Ups, Unternehmen und Organisationen treffen sich bei der DLD-Konferenz.

Keyfacts

  • Rund 1000 der insgesamt 3400 Start-ups in Israel sitzen in Tel Aviv.
  • Zur Konferenz werden 110 Delegationen aus der ganzen Welt erwartet.
  • Blockchain wird eines der wichtigsten Themen sein.
Philipp Ostermeier
  • Partner, Head of Strategy
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

Die DLD Digitalkonferenz in Tel Aviv ist keine normale Konferenz, sondern ein Innovationsfestival, das jährlich mehr als 20.000 Teilnehmer zusammenbringt. Die Veranstaltung umfasst 110 Delegationen aus der ganzen Welt, Sponsoren, Start-ups und internationale Unternehmen.

Die wichtigsten Themen der Konferenz sind unter anderem Blockchain, E-Commerce und Robotics. Vor allem ist die DLD aber ein Treffpunkt und eine Kontaktbörse für Start-ups und Unternehmen aus der ganzen Welt.

Wir sind live vor Ort – und zeigen euch neue Themen, Gedankenanstöße und Begegnungen mit Klardenkerinnen und Klardenkern.

Hier twittern wir über das Innovationsfestival

Warum viele DLD-Teilnehmer schlauer und inspiriert nach Hause fahren erläutert Philipp Ostermeier, Head of strategy. Und er sagt, was die wichtigsten Themen des zweiten Konferenztages waren.


„Wahnsinn, was hier für Gespräche entstehen“, so beschreibt Felix Schmidt (CEO und Gründer von „Jarvex“) den Reiz der DLD in kurzen Worten. Unternehmen wie Google und Amazon kämen hier in Kontakt mit Gründern und jungen Unternehmern. Projekte würden besprochen und unmittelbar umgesetzt.


Wie kann die künstliche Intelligenz vorangebracht werden, wie können Roboter mit Informationen gefördert werden – auch darüber wird bei der DLD gesprochen. Florian Hafner von der Unternehmensgruppe Bavaria sagt, warum ihn das Thema interessiert und warum es so wichtig ist.


Was bringt die DLD Digitalkonferenz? Warum sind die Israelis innovationsfreudiger als die Deutschen? Philipp Ostermeier, Partner und Head of Strategy, beantwortet die wichtigsten Fragen zur Konferenz in Tel Aviv.


Die DLD lohnt sich, weil man einen guten Eindruck davon bekommt, was in anderen Ländern und Kontinenten passiert, sagt Investor Aleksandar Vucak, der als Teil der KPMG-Delegation nach Tel Aviv gereist ist.


Wie sieht es eigentlich aus auf dem Gelände DLD Digital Conference? Wir sind einmal im Schnelldurchgang übers Gelände gelaufen.


Auch das gehört zur DLD Digital Conference in Tel Aviv – die Feier danach. Der Rothschild Boulevard im Zentrum ist mit einer Lichtinstallation erleuchtet worden.


Philip Ginthör, Ex-CEO von Sony, sagt, warum es wichtig ist, immer wieder auf die DLD zu kommen und sich mit aktuellen Themen zu beschäftigen.


Auch nach dem Ende der Konferenzen war in Tel Aviv einiges los. Auf dem Rothschild Boulevard haben Musiker ein spontanes Konzert gegeben.


Gute Gespräche, nette Teilnehmer und Symbiosen – so beschreibt Florian Hafner seine Eindrücke von DLD und der KPMG-Delegation.


Hier ist Bewegung drin – das Ministerium für Innovation bringt auf der DLD Firmen aus der ganzen Welt mit israelischen Firmen zusammen.


Conrad Bloser ist Digitalexperte bei KPMG in Deutschland. Im Video sagt er, was ihn an der DLD Digital Conference reizt, worauf er sich freut und was er von der Konferenz erwartet.


Die Digitalkonferenz DLD in Tel Aviv ist am Mittwoch mit einem Haka, einem rituellen Tanz der Maori, eröffnet worden. Neben dem Tänzer ist Yossi Vardi zu sehen, der berühmteste Entrepreneur Israels und Chairman der DLD.


Das Festival findet auf dem Gelände einer alten Bahnstation statt. Einen Tag vor Beginn wurde dort noch aufgebaut.


Zu dem Festival werden internationale Redner erwartet, auch deutsche Unternehmen sind dabei, etwa die Deutsche Bahn oder Burda.


In unserer Fotogalerie sammeln wir Eindrücke von der Konferenz und von der Stadt.

Unser Twitterfeed

 

Philipp Ostermeier
  • Partner, Head of Strategy
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

KPMG verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist.