Kulturunterschiede bei Investoren richtig managen

Kulturunterschiede bei Investoren richtig managen

Transaktionen mit asiatischen Investoren bieten große Chancen. Aber es gibt einige Unterschiede zu beachten, damit das Geschäft ein Erfolg wird. Kulturelle Gegensätze erschweren das Verständnis, aber auch formale Differenzen führen zu unterschiedlichen Handlungsspielräumen. Letztendlich sollten beide Seiten profitieren. Wie das gelingen kann, erklärt Leif Zierz, Bereichsvorstand Deal Advisory bei KPMG.

Verwandte Inhalte

KPMG verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist.