Kontaktieren Sie mich: Ganghofenstraße 29 / 80339 München T +49 89 9282-4825 Nachricht schreiben Angebotsanfrage senden

Datenanalysen schaffen Werte. Was so einfach klingt, ist in der Praxis oft komplex – vor allem, wenn wir uns im Bereich Abschlussprüfung und Audit bewegen. Seit vielen Jahren widme ich mich genau dieser Herausforderung: Daten in Werte zu verwandeln. Im Fokus stehen dabei vor allem Jahresabschluss, Rechnungslegung und Prozessoptimierung. Dabei lote ich insbesondere die Möglichkeiten und Grenzen der Automatisierung aus, die durch Data & Analytics möglich werden.

Data Analytics bringt uns ein neues Informationszeitalter

Ich bin überzeugt, dass Data & Analytics das Potential hat, uns in ein neues Zeitalter der Aufklärung zu bringen. Selten zuvor war es möglich, einen so großen Wissensschatz zu heben wie mit den uns aktuell zur Verfügung stehenden Tools und Methoden. Aber vielleicht sind es gerade auch Versprechungen wie diese, die falsche oder unrealistische Vorstellungen und Hoffnungen wecken. Jetzt gilt es, diesen Wissensschatz sinnvoll auszuwerten und kreativ zu verknüpfen, um neue Blickwinkel zu eröffnen, individuelle Fragestellungen zu evaluieren und dabei den Fokus klar zu definieren.

In vielen Situationen  bin ich zuerst Aufklärerin – und zwar in dem Sinne, dass es mir ein Anliegen ist, viele der bestehenden Missverständnisse und Fehlinformationen über neue Methoden wie Machine Learning in die Realität zurückzuholen. Denn was in vielen Fällen wichtiger ist als die neuesten Technologien zu nutzen, ist die Kopfarbeit. Daten können nur auf die Fragen Antworten geben, die an sie gerichtet werden. Darum ist es entscheidend, die richtigen Fragen zu stellen.

“Data & Analytics bringt uns nicht die Prüfung auf Knopfdruck. Das ist viel mehr wie Rocket Science und muss entsprechend beherrscht werden.“

Mein Blick als Wirtschaftsprüferin ist immer an den praktischen Belangen unserer Mandanten ausgerichtet. Das liegt unter anderem auch daran, dass mich meine berufliche Karriere zunächst in die Welt der Corporates geführt hat und ich erst anschließend „die Seiten gewechselt“ habe.

Eines meiner priorisierten Anliegen ist die Entwicklung von Tools, die für effektive Verbesserungen sorgen und zur Wertschöpfung beitragen. Dazu zählt zum Beispiel die Entwicklung von Berichterstattungsformaten mit unternehmerisch relevanten Informationen.

Die datenbasierte Prüfung ist aktuell die Königsdisziplin unter allen Bestrebungen, Datenanalysen gewinnbringend einzusetzen. Mein Fokus liegt dabei einerseits auf der Standardisierung von datenbasierten Prüfprozessen. Andererseits halte ich es für essenziell, immer auch die Frage im Kopf zu behalten: Welchen Nutzen können wir für unsere Mandanten noch aus ihren Daten schaffen? Denn das ist eine der größten Stärken, die wir unseren Mandanten durch Data & Analytics bieten können: aktuelle, relevante und verlässliche Datenanalysen, die ihnen einen echten Mehrwert schaffen.