Logistikbranche: Auf dem Weg zur Digitalisierung?

Digitalisierung in der Logistikbranche

Möglichkeiten der Digitalisierung werden nur zur Erweiterung des Geschäftsmodells genutzt

30. März 2017

Deutschland hat als Logistikstandort im internationalen Wettbewerb eine führende Stellung. Die deutschen Logistikunternehmen gehören weltweit zu den größten und leistungsstärksten. Doch auch sie müssen sich mit neuen Marktbedingungen und Entwicklungen auseinandersetzen. Neue Wettbewerber drängen in den Markt, die oft noch sehr traditionellen Geschäftsmodelle der Logistikunternehmen sind unter Disruptionsgefahr. Wie weit die Logistikbranche in Sachen Digitalisierung schon fortschritten ist und welchen Stellenwert innovative Technologien bei den Logistikern haben, erklärt Steffen Wagner, Head of Transport & Leisure bei KPMG in Deutschland, im Videointerview.

Steffen Wagner gehört zu einer Gruppe von Experten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Entwicklungen in der Logistik zu prognostizieren. Die Initiative „Gipfel der Logistikweisen“ wurde 2013 von Christian Kille und Markus Meißner ins Leben gerufen. Die Schirmherrschaft hat Dorothee Bär (MdB, CSU). Als Ergebnis der zwei Mal im Jahr stattfindenden Gipfeltreffen entsteht ein Berichtsband zu relevanten Entwicklungen und Trends in der Logistikbranche.

Der aktuelle Bericht zur Prognose der Entwicklung des Logistikstandortes Deutschland ist gerade erschienen und wird heute dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

KPMG verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung von KPMG im Detail ausgeführt ist. Schließen