Wie Mitarbeiter die Finanzfunktion der Zukunft voranbringen

Bei der Entwicklung der Finanzfunktion nimmt das Personal eine Schlüsselrolle ein.

Keyfacts

  • Interne Mitarbeiterentwicklung ist ein essentieller Baustein für den Erfolg der Finanzabteilung.
  • Kommunikationsfähigkeit, Proaktivität und IT-Affinität sind Kernkompetenzen.
  • Eine wesentliche Schlüsselqualifikation ist das ganzheitliche Prozessverständnis.
Studie herunterladen
Thomas Oschlisniok
  • Partner, Consulting
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

In der KPMG-Trendanalyse „Finance 2025 – Fokus auf den Finanzbereich der Zukunft“ haben wir herausgearbeitet, wo die Finanzfunktion heute steht, wie ihre Vision für das Jahr 2025 aussieht und welcher Zukunftspfad eingeschlagen werden sollte. Im vierten Artikel unserer Klardenker-Reihe „Finance 2025“ (Teil 1, Teil 2 und Teil 3) werfen wir nun einen Blick auf den Aspekt Mitarbeiter. Die Kernaussage: Mitarbeiter sind und bleiben ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Darum ist die Entwicklung der Mitarbeiter wichtig

In der heutigen Finanzfunktion findet man häufig Finanzfachkräfte mit klassischer kaufmännischer Ausbildung. Dieser fachliche Hintergrund wird in Zukunft durch weitere Qualifikationen ergänzt – wie beispielsweise Selbstführungskompetenzen und stärkere IT-Affinität. Die Einstellung von Fachkräften mit solch erweiterten Fähigkeiten ist eine große Herausforderung. Denn diese Profile sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt und schwer zu finden. Auch Wettbewerber werden versuchen, gut ausgebildetes Personal zu rekrutieren. Die Bedeutung der internen Mitarbeiterentwicklung nimmt daher immer weiter zu. Unternehmen sind gefragt, Wissen im eigenen Unternehmen aufzubauen, Perspektiven aufzuzeigen und einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten, um so die Zufriedenheit und Loyalität der Mitarbeiter zu erhöhen.

Diese Kompetenzen sind erfolgsentscheidend

Der heutige Mitarbeiter der Finanzfunktion zeichnet sich in der Regel durch eine strukturierte Arbeitsweise, Verlässlichkeit, Gründlichkeit und einen klaren Fokus auf das entsprechende Fachgebiet aus. Da die Finanzfunktion mehr und mehr in die Rolle eines betriebswirtschaftlichen Beraters schlüpft, ändert sich auch das Qualifikationsprofil der Mitarbeiter. Gefragt sind zukünftig: höhere Dynamik, ausgeprägtes analytisches Verständnis und weiterführende Führungskompetenzen. Außerdem werden Eigenschaften wie eine erhöhte Kommunikationsfähigkeit, Proaktivität und IT-Affinität vorausgesetzt. Mitarbeiter, die das Geschäftsmodell ihres Unternehmens durchdrungen haben und erkennen, welche Aufgaben wichtig sind, bringen eine Firma entscheidend voran.

Prozessverständnis als Kernkompetenz

Der Mitarbeiter weiß, wie er sich sinnvoll einbringt und ist in der Lage, in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen zu beraten und Empfehlungen auszusprechen. Zusätzlich dazu nimmt er dank seines erhöhten Prozessverständnisses nicht nur hin, was das System ihm vorgibt. Er hinterfragt, gestaltet mit und stellt klare Anforderungen und Regeln an die Systeme, mit denen er arbeitet. Er nimmt damit eine aktive und entscheidende Rolle in der Unternehmensgestaltung ein. Genau solche Kompetenzen sind der nötige Schlüssel für eine ganzheitliche Weiterentwicklung der Finanzfunktion.

Die wichtigsten Handlungsempfehlungen

Eine zentrale Erkenntnis der Trendanalyse ist, dass Mitarbeiter der zentrale Dreh- und Angelpunkt für die Weiterentwicklung der Finanzfunktion sind. Drei Punkte sollten dabei besonders beachtet werden:

  • Nutzen Sie die Ideenkraft Ihrer Mitarbeiter für die Weiterentwicklung.
  • Schaffen Sie Anreize zur langfristigen Personalbindung durch attraktive Arbeitsplätze und Karrierewege, um Ihre gut ausgebildeten Mitarbeiter zu halten.
  • Fördern Sie das Verständnis Ihrer Mitarbeiter über das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens, um die Mitarbeiter im Finanzbereich in ihrer neuen Rolle als proaktiver Business Partner zu befähigen.
Thomas Oschlisniok
  • Partner, Consulting
Mehr über meine Themen Nachricht schreiben

Finance 2025 - Fokus auf den Finanzbereich der Zukunft

Gute Aussichten: Die Entscheidungsträger gehen den kommenden Jahren optimistisch entgegen und sind überzeugt, dass der Stellenwert der Finanzfunktion bis 2025 zunehmen wird.

Jetzt herunterladen