Digital Assets

Erfolgreich wachsen im Zeitalter von Digital Assets und DLT

KPMG-Befragung zeigt großes Potenzial von DLT und Digital Assets für die Finanzindustrie

Die Wahrnehmung von Digital Assets und der  Distributed-Ledger-Technologie (DLT – die bekannteste ist die Blockchain) verändert sich – und zwar zum Positiven. Eine deutliche Zunahme der Marktkapitalisierung der Top-100-Kryptowährungen verdeutlicht diesen Wandel eindrucksvoll: Ende November 2021 betrug sie mehr als 2,2 Billionen Euro. Das entspricht etwa dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Spanien, Belgien und der Schweiz zusammen.

Digital Assets sind auf dem Vormarsch und bergen immenses Potenzial für die Finanzindustrie, denn die Anwendungsfälle von DLT gehen deutlich über Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum hinaus. Security Token, Non-Fungible-Token (NFT), Stable Coins und Central Bank Digital Currency (CBDC) bieten neuartige Investitionsmöglichkeiten und Investor:innen wünschen sich diesbezüglich neue Handels- und Depotdienstleistungen. Von etablierten Banken und Asset Managern werden diese jedoch bislang nur im geringem Maße angeboten.

In unserem englischsprachigen Paper „Thriving in the era of crypto and blockchain” geben wir einen Überblick über den aktuellen Markt und die regulatorischen Entwicklungen im Hinblick auf Digital Assets, Kryptowährungen und DLT-Lösungen. Hierzu haben wir Branchenexpert:innen von 20 Unternehmen aus sechs europäischen Ländern zu den größten Chancen und Risiken rund um Digital Assets und DLT-Lösungen befragt. Auf Grundlage der Antworten unserer Teilnehmer:innen haben wir vier Kernhypothesen formuliert:

  • Regulatorische Sicherheit ebnet den Weg für Innovationen: Das Fehlen eines regulatorischen Rahmens rund um Digital Assets, Kryptowährungen und DLT ist eines der Hauptgründe für die bisherige Zurückhaltung von Banken und Asset Managern. Doch die jüngsten regulatorischen Entwicklungen erhöhen die regulatorische Sicherheit und beseitigen eine wesentliche Eintrittsschwelle für Finanzmarktteilnehmer.
  • Die Distributed-Ledger-Technologie führt zu effizienteren Finanzmärkten: Aufgrund der Transparenz und Fälschungssicherheit von Daten hat die DLT das Potenzial, bisherige Prozesse völlig neu zu gestalten und damit die operative Effizienz aufgrund weniger Intermediäre und einem gemeinsamen dezentralen Hauptbuch erheblich zu verbessern.
  • Hohe Nachfrage bewegt Angebotsseite: Die Nachfrage von Privatpersonen bis hin zu Family Offices nach digitalen Vermögenswerten boomt und bewegt etablierte Marktteilnehmer, ihr Angebot zu erweitern und neue Anleger- oder Kundengruppen anzusprechen.

  • Neue Anbieter drängen in den Markt: Wenn europäische Banken und Asset Manager ihre Investitionen in Produkte und Dienstleistungen für digitale Vermögenswerte in naher Zukunft nicht beschleunigen, laufen sie Gefahr, hinter hochspezialisierte Dienstleistungsanbieter und FinTechs zurückzufallen.

Alle Ergebnisse, Analysen und Grafiken erhalten Sie in dem Paper, das Sie hier herunterladen können.

 

Thriving in the era of crypto and blockchain

Die meisten Banken und Asset-Management-Unternehmen bieten bislang kaum Dienstleistungen rund um digitale Assets, Distributed-Ledger-Technologien (DLT) und Kryptowährungen an. Wir haben ermittelt, warum die Finanzbranche bei digitalen Vermögenswerten noch zögert und wie sie auf DLT und digitale Assets blickt.

Studie herunterladen