KPMG Klardenker Logo

Digitale Transformation

Industrie 4.0, Robotic Process Automation, Blockchain, Cloud, Data Science, künstliche Intelligenz … – die Digitalisierung ist so umfassend wie anspruchsvoll. Die digitale Transformation stellt Organisationen jeder Größe und Branche vor Herausforderungen.

 

Ziel der Transformation und der genutzten digitalen Tools ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen,

 

  • ihre Strukturen und Prozesse agiler zu gestalten,
  • neue innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu implementieren,
  • Kosten zu senken,
  • Kundenbeziehungen zu stärken, leichter mit den Kundinnen und Kunden zu interagieren und das Kundenerlebnis zu verbessern,
  • neue Zielgruppen zu erreichen,
  • die Transparenz zu erhöhen,
  • Risiken zu minimieren,
  • die Compliance zu verbessern.

 

Digitalisierung als Teil der Unternehmensstrategie

 

Dabei ist es entscheidend, die digitale Transformation ganzheitlich zu betrachten und die jeweiligen konkreten Potenziale für das eigene Unternehmen zu identifizieren. Denn die Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern sollte Teil der Unternehmensstrategie sein, um die Entwicklung des Unternehmens nachhaltig zu sichern und die Organisation effizienter und wettbewerbsfähiger aufzustellen.

 

Daraus folgt: Die Digitalisierung ist ein Querschnittsthema, das breit im Unternehmen gefasst sein sollte und nicht allein von der IT-Abteilung bearbeitet werden darf. Zudem gleicht keine Digitalisierung der anderen. Es gilt, die passenden Prozesse und Anwendungen zu wählen, mit denen die identifizierten Potenziale bestmöglich gehoben werden können.

 

Für eine erfolgreiche Transformation: Nach Plan vorgehen

 

Projekte der digitalen Transformation sind oftmals komplex. Der Weg in die digitale Normalität birgt das Risiko, dass man sich in Details verstrickt, angesichts einer Vielzahl von Themen und Fragen den Überblick verliert und die Digitalisierung unstrukturiert angeht. Für den Erfolg ist es deshalb wichtig, eine umfassende digitale Strategie zu entwerfen und auf deren Grundlage einen geeigneten, zielorientierten Umsetzungsplan zu erstellen.

 

Hinzu kommt: Digitale Transformation ist als ein fortlaufender Prozess zu verstehen, der mit der fortschreitenden technologischen Entwicklung kontinuierlich weitergeht. Dabei hat sich das Tempo des Wandels in den vergangenen Jahren durch die zunehmend schnelle Einführung neuer digitaler Technologien spürbar erhöht. Dadurch ist der Druck auf Unternehmen gestiegen, sich digital zu transformieren.

 

Sicher in die digitale Normalität

 

Dabei gilt es bei der Digitalisierung und Automatisierung stets die Compliance im Blick zu haben, je nach Fall etwa Datenschutzbestimmungen. Außerdem sind Fragen von IT-Sicherheit und Cyber Security zu bedenken. Außerdem geht es bei der digitalen Transformation nicht allein um Technologie. Sie erfordert auch Anpassungen an Führung, Unternehmenskultur und die Art und Weise des Arbeitens – damit das Unternehmen in der schnelllebigen Welt nachhaltig relevant bleibt.

 

Wie gelangt man zu einer passgenauen digitalen Strategie? Wie gelingt der digitale Wandel im Unternehmen? Was steckt hinter Trends wie Blockchain, Augmented Reality, KI und Internet of Things (IoT)? Welche Trends der digitalen Transformation sind für Sie wichtig? Unsere Klardenkerinnen und Klardenker verwandeln Schlagworte in Schlagkraft.